Schlangenlexikon alle Schlangenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Schwarzkopfpython

Informationen zur Schlangenart

Schwarzkopfpython Familie / Ordnung / Unterordnung:

Lateinischer Name:
Aspidites melanocephalus

Beschreibung:

Der Schwarzkopfpython ist im Norden Australiens beheimatet. Dort findet man ihn in steinigen, mit Gebüsch versehenen Gelände in welchem er sich ausschließlich in Bodennähe aufhält.

Ihr muskulöser Körper hat eine Durchschnittslänge von 1,50. Exemplare mit einer Länge von bis zu 2,40 soll es allerdings auch schon gegeben haben. Auf dem Rücken dieser mittelgroßen Riesenschlange ziehen sich der Länge nach dunkle Querbalken, die sich stark von der übrigen rotbraunen Färbung abheben. Seinen Namen verdankt der Python jedoch seinem glänzend schwarz gefärbten Kopf.

Über sein Verhalten in freier Wildbahn ist nur wenig bekannt. Um Sonnenwärme aufzunehmen, steckt dieser Python bei kaltem Wetter den schwarzen Kopf aus dem Schlupfwinkel um Sonnenwärme aufzunehmen. Da dieser Schlangenart die thermosensorischen Grubenorgane fehlen, nimmt man an, dass der Python überwiegend wechselwarme Tiere als Nahrung bevorzugt, welche durch erdrosseln erlegt und schließlich am Stück gefressen werden.

In der Paarungszeit fechten die Männchen Ritualkämpfe aus um die paarungsbereiten Weibchen begatten zu können. Fünf bis zehn Eier sind meist der Lohn der Mühe, die von der Mutter bis zum Schlüpfen der Jungschlangen mit Körperwärme ausgebrütet werden.

Werbung


Schnecken
Fische

(c) 2006 by lexikon-schlangen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum