Schlangenlexikon alle Schlangenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Schlingnatter

Informationen zur Schlangenart

Schlingnatter Familie / Ordnung / Unterordnung:

Lateinischer Name:
Coronella austriaca

Beschreibung:

Die Schlingnatter trifft man auf einem Großteil des europäischen Kontinents von Südskandinavien bis Italien und von England bis Kasachstan. Auch in westlichen teilen Asiens ist diese Schlange zu Hause. So groß ihr Verbreitungsgebiet, so vielfältig ist auch ihr Lebensraum. Ob Ebene, Hochgebirge, Moorlandschaft oder Heide. Die Schlingnatter passt sich vielen Gegebenheiten an.

Ihr recht muskulös anmutender, bis zu 80 cm langer Körper kann je nach Aufkommen einen gelblichen bis rotbraunen Farbton besitzen. Die Schlingnatter ist ein wärmeliebendes Reptil, welches sich häufig in der Sonne aufhält. Bei Gefahr verhält sie sich meistens ruhig und versucht die Situation "auszusitzen".

Ein Biss der Schlange ist ungefährlich, da sie ungiftig ist. In der kalten Jahreszeit hält sie eine mehrere Monate andauernde Winterruhe. Potentielle Beutetiere für die Schlingnatter sind kleine Eidechsen, Jungvögel aber auch kleine Säugetiere. Die Opfer werden erdrosselt und am Stück herunter gewürgt.

Etwa 90-120 Tage nach der Paarung, welche im Anschluss an die Winterruhe erfolgt, gebärt die Schlingnatter fünf bis zehn Jungschlangen lebend.

Werbung


Schnecken
Fische

(c) 2006 by lexikon-schlangen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum