Schlangenlexikon alle Schlangenarten von A-Z

Home

Fachbücher

Östliche Kettennatter

Informationen zur Schlangenart

Östliche Kettennatter Familie / Ordnung / Unterordnung:

Lateinischer Name:
Lampropeltis getula getula

Beschreibung:

Die Östliche Kettennatter gehört zur Familie der Nattern. Sie ist vor allem in den östlichen und südöstlichen Staaten der USA und in Mexiko verbreitet. Dort bevorzugt sie Wälder, Büsche und Hänge mit Versteckmöglichkeiten als Lebensraum.

Die Schlange erreicht eine Größe von 150 bis 200 cm. Ihr kleiner ovaler Kopf setzt sich kaum von ihrem schlanken Körper ab. Häufig weist dieser weiße oder gelbe kettenartige Muster auf einer braun-schwarzen Grundfärbung auf.

Kettennattern leben hauptsächlich in ihren Schlupfwinkeln, von denen sie sich nicht weit entfernen. Bei Gefahr sondern sie eine übel riechende Flüssigkeit ab, um beispielsweise einen Angriff abzuwehren, wenn eine Flucht nicht möglich ist.

Sie ernähren sich von kleinen Säugetieren, Vögeln, Schlangen, Schildkröten und Eidechsen.

Die Paarungszeit ist im Frühjahr, aus der im Sommer 3 bis 30 Eier hervorgehen. Nach zwei bis vier Monaten schlüpfen die Jungtiere.

Werbung


Schnecken
Fische

(c) 2006 by lexikon-schlangen.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum